Viktor Ziring und Erik Krumme bleiben 2 weitere Jahre bei ihren Kangaroos!

Viktor Ziring und die Iserlohn Kangaroos werden auch für die nächsten beide Jahre ihre Zusammenarbeit fortsetzen, da beide Parteien die Option der Auflösung nach einem Jahr nicht in Erwägung gezogen haben. In seinem ersten Jahr bei den Kangaroos war Viktor ein wichtiger Bestandteil des Teams, da er sich über die Saison gesehen enorm entwickelt hat.

„Viktor ist ein unermüdlicher Arbeiter und hat in der letzten Saison im Verlauf der Monate sehr gute Fortschritte gezeigt. Das hat sich zwar noch nicht in vielen Spielminuten nieder geschlagen, aber ich gehe davon aus, dass seine Rolle in der  kommenden Saison größer werden wird“, ist Headcoach Dragan Torbica zufrieden mit der Entwicklung des Point Guards.

Der Playmaker hat parallel auch die 2.Mannschaft unterstützt und mit seinen herausragenden Leistungen erheblichen Anteil am Aufstieg des Teams in die 2.Regionalliga gehabt.

Der 20-jährige Student der Wirtschaftswissenschaften erläutert seine Entscheidung: „Ich habe mich entschieden bei den Kangaroos zu bleiben, da ich weiß, dass ich in meinem zweiten Jahr hier für mich persönlich einen großen Schritt nach vorne machen kann und somit dem Team auch weiter helfen kann. Des Weiteren denke ich, dass das Programm der Kangaroos gute und professionelle Möglichkeiten zur Entwicklung junger Spieler bietet“.

Erik Krumme ist ein echtes Iserlohner Eigengewächs und gehörte nun schon seit zwei Jahren zum erweiterten Team der Perspektivspieler. Der 19-jährige ist nun für die kommende Saison fest im 12er Kader des ProB Teams vorgesehen.

In der letzten Saison gehörte er zu den absoluten Leistungsträgern in der 2.Mannschaft und hatte ebenfalls erheblichen Anteil am Aufstieg. Des Weiteren konnte er im NBBL Team unseres Kooperationspartners Phoenix Hagen seine Klasse unter Beweis stellen.

„Erik ist ein sehr smarter Guard, der teamorientiert denkt und spielt. Er setzt die Aufgaben die er bekommt sehr gewissenhaft um und ist für jeden Trainer ein Glücksgriff“, ist Dragan Torbica voll des Lobes für seinen Youngster.

Auch bei Erik erfordert – wie bei einem Großteil des Teams – die Doppelbelastung des Studiums in Dortmund (Wirtschaftsingenieurwesen) und der Leistungssport eine disziplinierte Einstellung und wirklich gutes Zeitmanagement.

„Wir sind sehr zufrieden mit der Entwicklung und vorbildlichen Einstellung von Viktor und Erik. Wir werden beide für die kommende Saison fest in unsere Rotation mit einplanen. Sie werden auch weiterhin – falls es keine zeitlichen Überschneidungen gibt – zusätzlich wertvolle Einsatzzeiten in der 2.Regionalliga haben, um das junge Team zu stärken, wobei der Fokus vor allem bei Viktor im 2.Liga-Team liegen wird“, gibt Manager Michael Dahmen die Richtung vor.

So kann es weitergehen!

Iserlohn Kangaroos 18/19: Joshua Dahmen #7 (SF), Kristof Schwarz #5 (PG), Malte Schwarz #6 (SG), Viktor Ziring #21 (PG), Erik Krumme #11(SF),

Let´s go Kangaroos. Nothing but Kangaroos.

 

Foto: PF Medien

Pressemitteilung Iserlohn Kangaroos