Unsere zwei Nachwuchs-Kangaroos Linus und Leonard für den WBV im Einsatz

Tolle Erfahrung für zwei Spieler aus dem Kangaroos-Nachwuchs: Leonard Maida (U16) und Linus Trettin (U14) nahmen für den Westdeutschen Basketball Verband (WBV) an zwei Turnieren in Heidelberg und Hamburg teil.

U16-Akteur Leonard Maida wurde Anfang des Monats für das Bundesjugendlager in Heidelberg nachnominiert. „Ich habe mich sehr über die Nachnominierung gefreut, auch wenn es mir für den verletzten Spieler leid tat“, berichtet der 14-Jährige.

Zu Beginn des Lehrgangs stand zunächst ein Athletiktest auf dem Programm, ehe zahlreiche Spiele zwischen den Landesverbänden stattfanden. Die WBV-Auswahl startete gut in das Turnier und besiegte nacheinander die Mitteldeutsche Auswahl sowie die Mannschaften aus Niedersachsen und Bayern. Erst gegen das Team aus Hessen gab es eine Niederlage, durch einen erneuten Sieg gegen die NBV-Auswahl sicherte man sich aber einen guten dritten Platz.

„Auch wenn ich leider nicht für das Camp des Deutschen Basketball Bundes nominiert wurde, war das Bundesjugendlager eine tolle Erfahrung für mich, die mir sehr viel Spaß bereitet hat“, sagt Maida, der aktuell auch mit der U16 auf einer Erfolgswelle schwimmt. Das Team von Coach Dragan Torbica liegt in der Jugendoberliga noch ungeschlagen auf dem zweiten Tabellenplatz.

Erfolgreiches U14-Turnier in Hamburg

Ebenfalls erfolgreich lief der Auftritt für Nachwuchs-Kangaroo Linus Trettin und die U14-Auswahl des WBV beim Turnier in Hamburg. Gegen die Niedersächsische und Berliner Auswahl sowie drei Mannschaften aus Hamburg gewann das Team alle fünf Partien deutlich und sicherte sich so den Turniersieg.

Auch persönlich zog Trettin ein durchweg zufriedenes Fazit: „Es war toll, für das WBV-Team beim Turnier in Hamburg nominiert zu werden. Ich habe viel Spielzeit bekommen und konnte so tolle Erfahrungen sammeln.

 Super Jungs!

Let´s go Kangaroos.