U16A weiterhin ungeschlagen

Baskets Lüdenscheid – TUS Iserlohn Kangaroos 54:112

(12:18, 24:48, 37:88, 54:112)

 

Zum Auswärtsspiel nach Lüdenscheid fuhren die zwölf Spieler der U16a dieses Mal mit Ersatz-Coach Torsten Jung, da Dragan zum Auswärtsspiel mit dem ProB-Team unterwegs war. Vielen Dank für deinen Einsatz, Torsten!

 

Das Spiel gegen den Tabellenletzten aus Lüdenscheid sollte für den Tabellenersten aus Iserlohn ein leichtes Spiel werden. Da waren sich die zwölf Spieler der Kangaroos einig. 

Doch das erste Viertel begann zunächst etwas holprig. Das erste Foul der Iserlohner brachte die Lüdenscheider mit einem verwandelten Freiwurf mit 1:0 in Führung. Erst ab der dritten Spielminute begannen die Iserlohner zu punkten. Innerhalb dieser Minute zogen die Kangaroos nun dreimal erfolgreich zum Korb. Dennoch konnten die Gastgeber dranbleiben, da sie immer wieder die Möglichkeit bekamen, von der Freiwurflinie zu punkten. Zum Ende dieses Viertels konnte dann letztendlich nur ein Vorsprung von nur 6 Punkten herausgespielt werden, zudem war David bereits mit drei und Damian mit zwei Fouls belastet.

Zu Beginn des zweiten Abschnitts konnten Damian und Aldin durch ihre Dreier die Führung ausbauen und auch insgesamt wurde jetzt auf Iserlohner Seite besser gepunktet, sodass die Waldstädter mit einer 24:48 Führung in die Halbzeitpause gingen.

Das erfolgreichste Viertel sollte nun das 3. Viertel werden. Viele Steals und ein gutes Zusammenspiel brachten den Waldstädtern nun weitere 40 Punkte auf ihr Punktekonto. Dies gab Trainer Torsten Jung die Möglichkeit, allen Spielern noch einmal Spielzeit zu geben. 

Im letzten Abschnitt war der Sieg längst gesichert und wurde schließlich noch durch den Hunderter von Yasar in der 37. Spielminute gekrönt. Die Lüdenscheider kämpften trotzdem tapfer bis zum Schluss, auch wenn der Endstand von 54:112 sehr deutlich war.

 

Es spielten:

Felix Kwast (21), Damian Lupascu (6),  Magnus Metz (9), Mingaz Robin (5), Aldin Ribic (21), Alexis Anastasopoulos (5), Pascal Nowak (2), Yasar Koyuncu (4), David Pavljak (9), Linus Trettin (8), Roland Mingaz, Leonard Maida (22)