U12-A: Unnötige und ärgerliche Niederlage

TuS Iserlohn Kangaroos – Paderborn Baskets 69:81 (HZ: 32:43)

„Das war unnötig“ lautete das kurze Fazit nach Spielende von Trainer Martin Miethling, der im Abschlussgespräch in betretene Gesichter schaute, denn jeder wusste, dass diese Niederlage selbstverschuldet und unnötig war. Dabei starteten beide Teams gut ins Spiel. Auf beiden Seiten wechselten sich gute Defensivaktionen mit tollem Angriffsspiel ab, so dass das erste Achtel mit 12:12 zur Zufriedenheit aller endete – doch die Kangaroos merkten, heute geht mehr. Auch das zweite Viertel gestaltete sich insgesamt sehr ausgeglichen, ohne dass sich eine Mannschaft einen wirklichen Vorteil erspielen konnte. Magerkost an beiden Enden des Spielfelds gab es dann im dritten Achtel und während die Gäste aus Paderborn sich zusammenrissen, riss der Faden im TuS-Spiel komplett, denn mit 4:15 verloren die Gastgeber das vierte Achtel und so stand es zur Halbzeit überraschend deutlich 32:43 für die Gäste.

Die komplette zweite Halbzeit versuchten die Kangaroos alles das Ergebnis zu korrigieren, aber jeden Lauf der Gastgeber konterten die Gäste souverän, so dass man bis Spielende den 10-Punkte-Rückstand hinterherlaufen musste.

Martin Miethling: „Wir haben heute nicht das umgesetzt, was wir uns vor dem Spiel oder in den Auszeiten vorgenommen hatten, daher kann man nur den Gästen aus Paderborn zur guten Leistung und dem verdienten Sieg gratulieren.“

Für die Kangaroos spielten: Torben, Jiaye, Konstantin, David, Moritz, Philip, Maximilian, Julius, Benni, Paul, Jano & Colin