U10 Kreisliga - Jugend

FRÜH ÜBT SICH: (Die jungen Anfänger der U10)

Die Kangaroos-Familie wächst weiter und so bildet auch die U10-Kreisliga eine feste Größe bei den TuS Iserlohn Kangaroos und hofft bald ein guter Unterbau für die U10-Regio zu werden!

Die Micro-Kangaroos setzt sich aus vielen ehemaligen U8-Spielern, Neu-Einsteigern, aber auch „alten Hasen“ aus der letzten Saison zusammen.

Das Team besteht aus rund 12 Spielern und bilden die „Anfängertruppe“ in der Altersklasse unter zehn. Die meisten Kinder spielen erst seit wenigen Monaten Basketball und arbeiten hart auf ihre ersten Spielerfahrungen hin. Wie auch im vorherigen Jahr tritt die U10-B in der Hagener Kreisliga an, die alles andere als ein einfacher Einstieg ist.

Doch Trainer Tom Varendorff, der sich mindestens genauso stark auf die kommende Saison freut wie seine Spieler, ist zuversichtlich: „Wie auch in der letzten Saison steht wieder der Spaß an erster Stelle. In diesem Alter machen die Kinder starke Fortschritte, die schon nach wenigen Wochen sichtbar werden, deswegen stehen die individuellen Fortschritte der Kinder im Vordergrund. Ich freue mich auch über bekannte Gesichter wie Jonah Bayerle, Tim Hoffmann, Alper Özer und Max Weinberger, mit denen ich letzte Saison schon viel Spaß hatte und welche mit der Hilfe sehr talentierter Neu-Einsteiger sicher ein paar Siege ergattern können.“

Wie im vorherigen Jahr übernimmt Trainer Helgi Bencker die U10-A und wird intensiv mit der U10-B zusammenarbeiten, um noch bessere Ergebnisse zu erzielen. Weitere Unterstützung liefert Co-Trainer Tolga Acar, der seit einigen Monaten mithilft und dadurch die individuelle Förderung der Kinder einfacher macht.

Das Saisonziel sind Spaß und Fortschritt im Basketballsport, wobei der Trainer auch auf die Unterstützung der Eltern hinsichtlich logistischer Voraussetzungen für eine erfolgreiche Saison zählt.

Für die U10-B treten an:

Jonah Bayerle, Răzvan Blaga, Max Hippe, Richard Hoffmann, Tim Hoffmann, Livan Mikati, Marko Mitrovic, Younes Morabit, Efe Özdas, Ela Özdas, Alper Özer, Ensar Yilmaz

 

 

Trainer