5. Herren / Kreisliga

Kangaroos 5 blicken positiv in die nächste Spielzeit

In der abgelaufenen Spielzeit bestand das Team der Iserlohn Kangaroos 5 erneut aus vielen jungen Spielern, die den Sprung in die ambitionierte U18 nicht geschafft haben bzw. aus Spielern, die frisch in den Seniorenbereich gekommen sind und auch noch nicht viel Basketballerfahrung mit sich brachten.

Dennoch schaffte es Spielertrainer Torben Malkmus gleich am zweiten Spieltag bei der JVA den ersten Saisonsieg einzufahren und formte aus den Kangaroos 5 ein echtes Team, was auch außerhalb der Halle viel Spaß am Sport und an der Mannschaft hat. Sportlich musste man jedoch feststellen, dass der Großteil der Liga einfach zu erfahren und stark für das junge Team der Kangaroos 5 war und so folgten leider 7 Niederlagen am Stück. Kurz vor Weihnachten verkündete Spielertrainer Torben Malkmus dann auch noch seinen Abschied, da es ihn beruflich nach Köln zog. Dies war ein derber sportlicher Rückschlag, da Torben bis dahin 22 Punkte im Schnitt beisteuerte. In seinem letzten Spiel bedankte sich die Mannschaft aber noch einmal mit einem kräftigen Ausrufezeichen und feierte einen deutlichen Sieg in Lüdenscheid. Wir wünschen Torben auf diesem Wege alles Gute!

Seit Januar betreut nun Trainer Christian Steinke das Team, konnte aber ohne den Topscorer der Hinrunde leider keinen weiteren Sieg in der Rückrunde einfahren. Was jedoch sehr hoffnungsvoll stimmt, ist, dass in der Rückrunde deutlich mehr Spieler in der Verantwortung standen und das Team noch einmal einen Schritt weiter zusammengewachsen ist. So war man zum Beispiel bei der 41-73 Niederlage in Brilon in der Hinrunde noch chancenlos. Das Rückspiel hingegen war bis zur letzten Sekunde offen, ging nur knapp mit 56-61 verloren. Weitere knappe Ergebnisse und positives Feedback im Umkreis lassen die fünfte Mannschaft der Iserlohn Kangaroos nun deutlich positiver in die neue Spielzeit blicken.

 

Kader:

Tolga Acar, Tyron Olaoye, Nick Piontek, Marcel Kübler, Joey Fernandes, Mike Fernandes, Dmytro Marchenko, Tom Susewind, Felix Schulte-Rosier, Jeremy Huning, Lennard Merlin Langenbruch, Josh Simon, Alex Schäfer, Maximilian Barleben, Michele Carasi, Jan Kürschner

 

 

Trainer