So lief die Kangaroos-Woche vom 07.03.19 bis 13.03.19:

U16-Oberliga: TuS Iserlohn Kangaroos – Marler BC 125:37 (31:4/59:11/96:23). Die U16 setzt ihre Siegesserie eindrucksvoll fort und fuhr auch gegen dezimierte Marler einen klaren Heimsieg ein. Die Gastgeber starteten hochmotiviert in die Partie und führten schon mit 26:0, ehe den Gästen am Ende des Viertels die ersten Punkte gelangen. Etwas besser für die tapfer kämpfenden Gäste lief es im zweiten Viertel, doch an der Dominanz der Kangaroos änderte sich auch in der Folge nichts. So setzte man sich konsequent weiter ab und gewann am Ende fast mit 100 Punkten Differenz. Angesichts des stets hohen Vorsprungs konnte Ersatzcoach Mika Dützer allen Akteuren viele Einsatzminuten geben und zeigte sich mit der Vorstellung hochzufrieden. Kangaroos: El Chami (4), Nowak (5), L. Trettin (12), Roland Mingaz (13), Koyuncu (5), Anastasopoulos (12), Metz (18), Lupascu (10), Pavljak (12), Robin Mingaz (27), Kovacevic (7), Kinze (0).

 

U14-Regionalliga: TuS Iserlohn Kangaroos – Südwest Baskets Wuppertal 101:58 (28:5/49:31/83:40). Auch für die U14 sprang Mika Dützer als Coach ein und konnte einen deutlichen Sieg feiern. Gegen die Gäste aus Wuppertal fanden die Iserlohner gut ins Spiel und setzten sich dank einer konzentrierten Offensive und einer sicher stehenden Defensive bereits früh zweistellig ab. Nach einem ausgeglichenen zweiten Abschnitt zog das Dützer-Team nach der Pause die Zügel wieder an und fuhr letztlich einen auch in der Höhe verdienten Erfolg ein. „Ich bin vor allem mit der Teamleistung sehr zufrieden“, lobte Dützer. Kangaroos: Mix (8), Can (6), Stegemann (3), Mundt (4), Duru (12), Breiden (12), Yildiz (2), Höppe (2), L. Trettin (13), Robin Mingaz (37), Tahrioui (0).

 

U14-Landesliga: TuS Iserlohn Kangaroos II – Marler BC 51:33 (22:6/31:12/37:26). „Das erste Viertel war gut, über den Rest besteht Redebedarf“, war Trainer Jörg Tschirley trotz des Heimsieges gegen Marl unzufrieden. Am Ende reichte der U14B das starke erste Viertel, das mit 16 Punkte gewonnen wurde. In der Folge kam jedoch ein Bruch ins Spiel und Marl konnte auf neun Punkte Rückstand verkürzen. „Die etwas lautere Ansprache hat dann gefruchtet“, resümiert Tschirley und sah zumindest ein solides Schlussviertel, in dem der Vorsprung noch etwas ausgebaut wurde. Kangaroos: Tesche (6), Sellmann (2), J. Keienburg (14), El-Chami (0), Kulak (2), Laurenz (5), Neuhaus (2), Haefs (6), Rüping (0), Toennies (2), Neuhoff (10), Okoronkwo (2).

 

U12-Regionalliga: BC 1970 Soest – TuS Iserlohn Kangaroos 113:44 (58:19). Beim Spitzenreiter war die U12 chancenlos und kassierte eine deutliche Niederlage. „Wir hatten leider erst im letzten Viertel etwas dagegen zu setzen“, resümierte Coach Mika Dützer. Zuvor dominierten die bestens eingespielten Soester nach Belieben und erzielten zahlreiche leichte Punkte gegen die unkonzentrierte Iserlohner Verteidigung. „Ich erwarte gerade defensiv nun eine deutliche Leistungssteigerung, um den vierten Platz zu festigen“, sagte Dützer.