So lief das Wochenende vom 02.11 bis 04.11.2018:

Kreisliga Herren: MC Iserlohn – TuS Iserlohn Kangaroos 5 = 75:43 (23:8/13:12/16:13/23:10). Gegen den MBC hatten die Iserlohner von Anfang an Problem Ihren Spielrhythmus zu finden und verloren das erste Viertel deutlich. Hinzu kamen frühe Foulprobleme und eine schlechte Wurfquote, so dass man im gesamten Spiel einem großen Rückstand hinterherlief. Da es zum Ende leider unnötig nickelig auf dem Feld wurde, darf man sich auf ein hitziges Rückspiel freuen. Kangaroos: Olaoye (13), Acar (2), Barleben (2), Kübler (9), Esteves,J. (0), Huning (4), Esteves, M. (0), Simon (0), Kürschner (9), Marchenko (2), Trettin (2), Carasi (0)

U18-Oberliga: TuS Iserlohn Kangaroos – TV Gerthe 105:38 (27:11/61:19/84:27). Einen weiteren Kantersieg feierte die U18 in der Jugendoberliga. Das Team von Trainer Torsten Jung ließ sich die Herbstpause nicht anmerken, zeigte sich von Beginn an konzentriert, lief zahlreiche Schnellangriffe und setzte sich bereits zur Halbzeit entscheidend ab. Auch nach der Pause bestimmte man das Geschehen und gestattete den Gästen erneut weniger als 20 Punkte. So stand am Ende ein klarer 105:38-Erfolg und die Verteidigung der Tabellenführung. „Man merkt bereits zu diesem frühen Zeitpunkt, dass das Team eine Einheit ist. So kann es gerne weitergehen“, zeigte sich Jung hochzufrieden. Kangaroos: Varendorff (3), Grossart (11), Galazios (20), Merta (4), Dragoljevic (0), Schlosser (6), Koutsoukis (4), Zlebnik (16), Westermann (20), Marei (10).

U16-Oberliga: TuS Iserlohn Kangaroos – Paderborn Baskets 84:82 (22:19/37:45/60:66). Im Spitzenspiel der beiden einzigen ungeschlagenen Mannschaften musste Trainer Dragan Torbica auf alle drei Aufbauspieler verzichten. Dennoch kam man gut ins Spiel und hielt sich dank des überragenden Ribic (43 Punkte) immer in Reichweite. Vor dem Schlussviertel lagen die Gastgeber mit sechs Zählern hinten, zeigten sich nun aber defensiv entschlossener und ließen auch vorne den Ball besser laufen. So holte man sich kurz vor Schluss die Führung zurück, ehe Robin Mingaz an der Freiwurflinie den Sack zumachte. Kangaroos: El Chami (0), Robin Mingaz (10), Nowak (7), Trettin (5), Roland Mingaz (2), Maida (13), Koyuncu (2), Anastasopoulos (2), Ribic (43), Kovacevic (0).

U14-Regionalliga: TuS Iserlohn Kangaroos – RheinStars Köln 74:87 (20:27/38:39/51:62). „Das war trotz der Niederlage die bisher beste Saisonleistung“, zeigte sich Trainer Milos Stankovic nach dem 74:87 zufrieden. Gegen den ungeschlagenen Tabellenführer hielt die U14 lange mit und lag zur Halbzeit nur mit einem Zähler hinten. Auch nach der Pause agierte man weitestgehend auf Augenhöhe, die starken Gäste agierten in einigen Phasen aber abgeklärter und fuhren am Ende den Auswärtssieg ein. Kangaroos: Schütz (2), Breiden (3), Can (2), Robin Mingaz (10), Mundt (3), Mix (16), L. Trettin (36), Duru (2), Tahrioui (0), Yildiz (0), Badtke (0), Höppe (0).

U14-Landesliga: TuS Iserlohn Kangaroos II – Weseler TV 43:68 (9:12/24:18/37:34). Gegen Wesel kassierte die U14B die erste Saisonniederlage. Dabei lag die Mannschaft von Coach Jörg Tschirley bis ins Schlussviertel hinein noch in Führung, verlor ab der 32. Minute aber völlig den Faden. 34 Zähler gestattete man den Gästen im letzten Abschnitt und verlor so das Spiel noch deutlich mit 43:68. „Das war eine völlig verdiente Niederlage“, resümierte Tschirley, betonte jedoch: „Wir stellen uns der Herausforderung, um die Fehler abzustellen.“ Kangaroos: Kleine (0), Acikgöz (0), A. Haefs (0), Becatoros (5), Düsterloh (0), Ensentürk (2), Neuhaus (6), N. Haefs (14), Hornemann (0), Neuhoff (16), Rüping (0).

U12-Regionalliga: SG VfK Boele-Kabel – TuS Iserlohn Kangaroos 105:83 (18:25/42:47/74:64). Im Derby bei Boele-Kabel kam die U12 gut ins Spiel und führte nach dem ersten Viertel bereits mit sieben Punkten. Bis zur Halbzeit verwalteten die Gäste die Führung, ließen nach der Pause aber sämtliche Defensivbemühungen vermissen und kassierten am Ende eine vermeidbare 105:83-Niederlage. „Wir haben in der zweiten Halbzeit aufgehört, zu verteidigen“, bedauerte Trainer Milos Stankovic nach der zweiten Saisonniederlage. Kangaroos: Neuhoff (0), Gebauer (32), Jari Keienburg (22), Sellmann (4), Derksen (0), Tinnefeld (0), Spieß (0), El Chami (0), J. Trettin (9),  Toennies (3), Omazic (10), Laurenz (3).

Außerdem spielten:

2.Regionalliga 2 Herren:   TuS 59 HammStars – TuS Iserlohn Kangaroos         89:64

Bezirksliga Herren:   TuS Meinerzhagen – TuS Iserlohn Kangeroos 4                20:0

Oberliga Damen:   TuS Iserlohn Kangaroos – UBC Münster                               48:77

Bezirksliga Damen:   TuS Iserlohn Kangaroos – SV Fortuna Hagen                   43:35

U18 Kreisliga:   SG VFK Boele-Kabel 2 – TuS Iserlohn Kangaroos 2                  89:30