Nikita Khartchenkov bleibt bei seinen Kangaroos und Deion Giddens verlässt uns!

Mit großer Freude, wird die immer größer werdende Fangemeinschaft der Iserlohn Kangaroos, die Meldung aufnehmen, dass Nikita Khartchenkov auch in der kommenden Spielzeit für die Kangaroos in der ProB auflaufen wird.

Mit dem 2,01 m großen Khartchenkov können die Iserlohner auch in der nächsten Saison auf jede Menge Erfahrung zurückgreifen und damit auf einen der besten deutschen Spieler auf der Small Forward Position.

Der ehemalige A – 2 und Jugendnationalspieler war in der abgelaufenen Spielzeit einer der unbestrittenen Leistungsträger. Im Schnitt legte er 12,8 Punkte, 1,5 Assists und 2,1 Rebounds auf. „King Kita“ wie er im Team genannt wird, hat sich auf Grund seiner herausragenden Wurfqualität und seiner sehr coolen und unaufgeregten Mentalität direkt in die Herzen der Fans gespielt.

„Einen Spieler wie Nikita im Team zu haben, ist für uns ein großes Glück, denn er stellt jedes andere Team vor erhebliche Probleme, da viele seiner Würfe schlichtweg nicht zu verteidigen sind“, hebt Manager Michael Dahmen eine der Fähigkeiten des 31- jährigen hervor.

„Khartchenkov hat in der letzten Saison oftmals den Unterschied gemacht, da er in jedem Spiel von der Bank kam und in vielen hitzigen Situationen dem Team Ruhe geben konnte und in den entscheidenden Phasen wichtige Punkte erzielt hat.“,  ergänzt Headcoach Dragan Torbica.

„Es war eine leichte Entscheidung am Hemberg zu verlängern! Die Mannschaft, die Verantwortlichen und die Fans haben mich außerordentlich gut aufgenommen, so dass ich mich direkt wohl gefühlt habe. Diese super Situation möchte ich auf keinen Fall missen“, gibt der 2-fache Familienvater einen Einblick in seine Beweggründe.

Für die Kangaroos ist Khartchenkov nun der siebte local player im Team 18/19 und seine Weiterverpflichtung sicherlich ein großer Schritt in eine weitere erfolgreiche ProB Saison.

Nicht mehr im Team sein wird dagegen bedauerlicherweise Center Deion Giddens, der sich entschlossen hat seine berufliche Ausbildung in den Vordergrund zu stellen. Er wird ein Jahr lang ein Trainee Programm eines großen Düsseldorfer Hotels durchlaufen.

Der 2,08 große Center hat 3 Jahre bei den Kangaroos verbracht und war nicht nur ein sehr wertvoller Spieler, sondern auch ein sehr wichtiges Mitglied des Vereins, der viel Zeit und Leidenschaft als Trainer in den Schul AG’s und im Jugendbereich der Iserlohn Kangaroos investiert hat.

„Mit Deion verlieren wir einen Spieler und Menschen, der sich in den letzten Jahren wunderbar bei uns integriert hat. Er hat seine Rolle im Team hervorragend ausgefüllt und sich in den drei Spielzeiten enorm entwickelt.  Ich persönlich bedauere sehr, dass Deion uns verlässt, kann seinen Wunsch aber verstehen und wünsche Ihm zunächst für das nächste Jahr bei seiner beruflichen Fortbildung alles Gute. Ich hoffe natürlich, dass er danach zu uns zurückkehren wird“, ist Manager Michael Dahmen voll des Lobes für seinen Ex-Spieler.

 Deion Giddens sieht seinen Weggang ebenfalls mit gemischten Gefühlen:“ Die letzten drei Jahre waren richtig geil und es hat mich sehr gefreut bei den Iserlohn Kangaroos zu spielen. Ich habe mich immer wie zu Hause gefühlt und ich hatte Glück eine Mannschaft zu finden, in der die Mitspieler wie Brüder für mich sind und wo die Fans immer eine tolle Stimmung gebracht haben. Ich möchte mich bei den Iserlohn Kangaroos bedanken und merke jetzt schon, dass ich alle die dazu gehören, vermissen werde. Let’s Go Kangaroos!! Viel Glück in der kommenden Saison.

Iserlohn Kangaroos 18/19: Joshua Dahmen #7 (SF), Kristof Schwarz #5 (PG),  Malte Schwarz #6 (SG), Viktor Ziring #2 (PG), Erik Krumme #25(SF),   Ruben Dahmen #22 (PG), Nikita Khartchenkov #17 (SF),

Foto: PF Medien

Pressemitteilung Iserlohn Kangaroos