Ladies: Knappe Niederlage, aber trotzdem zufrieden

Kangaroos Ladies vs Tsv Vorhalle 48:53 (12-7/12-14/15-12/9-20)

Erstes Landesliga  Saisonspiel der Kangaroos Ladies startete mit sehr viel Selbstbewusstsein und starker Defensive. Leider ohne Maria Bücker(Privat) , Katinka Hunke (Verletz), Maja Grothe (Privat) und Muriel Franken(Urlaub). Aber mit Feli Süggeler als neue Spielerin der Ladies. Der Plan war Vorhalle so schnell wie möglich dazu zu bringen den Korb zu attackieren und so Ballverluste zu erzwingen. Das passierte über 40min. Die Defensive der Ladies stand überragend. So viel das erste viertel 12:7 zu Gunsten der Gastgeber aus.

Im zweiten Viertel erarbeitete man sich gute Würfe über das Passspiel und die Defensive. Man brachte den Ball gut runter in den Lowpost und attackierte gut die Zone der Gäste. Leider ließ man den Gegner über Fastbreaks wieder zurück ins Spiel finden und so ging das zweite Viertel 12:14 an die Gäste aus Hagen.

Nach der Halbzeit kamen die Ladies hochmotiviert aus der Kabine und konnten sich bis zum Ende des dritten Viertels eine 9 Punkte Führung erarbeiten. 4 Minuten lang blieb Vorhalle ohne Punkt und Ideen. Dort zeigte sich die gute Zone der Damen von Iserlohn mal wieder. Das Viertel ging 15:12 an Iserlohn.

Leider lies gegen Mitte des vierten Viertels die Konzentration und Kondition und man erlaubte den Gästen aus Hagen zu leichte punkte durch Ballverluste und Fastbreaks. Das letzte Viertel ging 9:20 an Vorhalle.

Im Großen und Ganzen meinte Trainer Schnietz: “Für unser erstes Landesliga Spiel und nicht komplett besetzt haben wir uns super geschlagen. Wir haben gegen ein Team gespielt das 40 Prozent aus Oberliga und Regionalspielerinnen bestand und haben sie bei 53 Punkten gehalten. Wenn wir diese Defensive über die ganze Saison so spielen und auch unsere Freiwürfe treffen, leider nur 8/20, dann gehen wir auch in solchen engen Spielein in Zukunft als Sieger vom Feld.“

Für die Kangaroos spielten: Kulak-, Kozok-, Pott 11, Süggeler 4, S. Grothe 4, NInic 2; Hölscher-, J. Wilkes 13, A. Wilkes 14