Hinrunden-Rückblick: U18 und U16 im Gleichschritt an der Spitze

Mit dem ersten Spiel des neuen Jahres beendeten die Jugendteams der TuS Iserlohn Kangaroos die Hinrunde der Saison 2018/2019. Doch wie haben unsere Mannschaften bisher abgeschnitten? Ein Rückblick.

 

Eine dominante Saison spielt die U18A nach knapp verpasster Regionalliga-Qualifikation in der Jugendoberliga. Mit elf Siegen aus elf Spielen führt das Team von Coach Torsten Jung souverän die Liga an und die Dominanz lässt sich in weiteren Zahlen ausdrücken: Mit einem Korbverhältnis von +612 gewinnt die U18 ihre Spiele im Schnitt mit 55 Punkten Differenz. Logisch, dass Jung nach der gelungenen Hinrunde die Meisterschaft als Ziel ausgibt und betont: „Wir wollen natürlich ungeschlagen bleiben.“ Vornehmlich um Spielerfahrung geht es dagegen für unsere U18B, die einer Ligen-Kooperation gegen Teams aus dem Ennepe-Ruhr-, Hagener- und Bochumer Kreis antritt.

 

 

 

 

 

 

 

Nicht weniger souverän ist auch die U16 Tabellenführer ihrer Liga und dabei wie die zwei Jahre älteren Kollegen noch ungeschlagen. Trainer Dragan Torbica gab bereits vor der Saison den Gewinn der Meisterschaft als Saisonziel aus und nach elf Spielen in elf Partien sind seine Schützlinge voll im Soll. Zuletzt gewann das Team deutlich gegen den bis dato ebenfalls noch unbesiegten TV Ibbenbüren. Mit Leonard Maida, David Pavljak und Aldin Ribic stehen drei Kangaroos-Akteure übrigens auch im JBBL-Kader von Phoenix Hagen.

In der landeshöchsten Regionalliga startet in dieser Saison die U14A, die zunächst von Milos Stankovic betreut und nun von Dragan Torbica übernommen wurde. Die aus einer Mischung von Alt- und Jungjahrgängen bestehende Mannschaft gewann in einer starken Liga bisher vier Partien und hat das Mittelfeld der Liga fest im Blick. Zwei Ligen darunter spielt die U14B in der Landesliga. Nach einem guten Saisonstart zahlte das Team von Coach Jörg Tschirley zuletzt etwas Lehrgeld, arbeitet im Training aber hart an der individuellen Entwicklung und will dies in der Rückrunde auch wieder auf dem Feld zeigen.

U12A mit Anschluss an das obere Drittel

 

 

 

 

 

 

Auch tabellarisch gelungen verläuft die bisherige Spielzeit der U12A, die eine positive Bilanz bei sechs Siegen und vier Niederlagen aufweist. Damit rangiert das Team in der stark besetzten Regionalliga auf einem soliden Mittelfeldrang mit Anschluss an das obere Tabellendrittel. Um erste Wettbewerbserfahrung geht es für die Spieler der U12B, die in der Kreisliga mit fünf anderen Teams antritt und bisher vier Spiele absolvierte.

Bencker-Team sorgt in der Oberliga für Furore

Für viel Aufsehen sorgten im Kangaroos-Lager die bisherigen Auftritte der U10A. „Ich freue mich riesig, was in den letzten Monaten an geballter Basketballkompetenz herangereift ist“, lobt Trainer Helgi Bencker die Entwicklung seiner Spielerinnen und Spieler in höchsten Tönen. Die „Mini-Kangaroos“ spielen in der landeshöchsten Oberliga und rangieren hinter den Nachbarn Boele-Kabel und BG Hagen auf dem dritten Rang. Natürlich stehen aber auch hier das Erlernen und die Weiterentwicklung der Grundlagen im Vordergrund. Dies gilt auch für die U10B, die als Unterbau der Oberliga-Mannschaft fungiert und insbesondere Anfängern und ehemaligen U8-Spielern eine gute Plattform bietet. Das Team von Coach Tom Varendorff startet in der Kreisliga.

 

 

 

 

 

 

 

Noch nicht im Spielbetrieb, dafür aber mit mächtig Einsatz im Training sind die jüngsten Teams, unsere U8 und U6. Betreut von Kristin Pauli und in Zusammenarbeit mit den ProB Profis erlernen die kleinsten Kangaroos in einer jeweils einwöchigen Einheit die ersten Grundlagen der schönsten Sportart der Welt.

#WantedAsOne #LetsGoKangaroos #NothingButKangaroos

Pressemitteilung Iserlohn 18/19 | Foto: Verein / Grafik: Paul Trettin