Fette Beute bei Punktejagd…

MICROKANGAROOS MIT REKORDERGEBNIS IM DERBY

U10-Oberliga: Kangaroos-TSV Hagen 121:35(27:16,52:16,91:25)

Dabei ging es gar nicht um das Thema gierige Korbjäger und ihre wehrlosen Opfer vom Tabellenende. Vielmehr hatten sich die jungen Volmestädter seit dem Hinspiel ordentlich verbessert und hielten bis zum 1. Viertelende gut mit und bis zum Schlusspfiff ordentlich durch. Hut ab!

Allerdings trafen sie auf ein hochmotiviertes Kangaroorudel, das sich die Freuden des Mannschaftssports vorbildlich teilte und die heimischen Körbe unter Dauerbeschuß nahm. Hierbei spielten tatsächlich alle nach der Rudelregie: Die Aufbauspieler Moritz und David bauten zahlreiche Chancen für ihre Teamkollegen auf und verzichteten unter dem Motto „Korbwürfe bringen Punkte, Assists machen Freunde“ auf allzuviele Eigentreffer. Die Flügel flogen geradezu auf den Außenspuren ihren Blitzkörben entgegen, wobei sich die zwei Kandidaten aus dem Iserlohner Norden als wesentlich zielstrebiger und effizienter erwiesen, als in mancher Trainingseinheit der letzten Wochen. Good Job, Thorben und Konsti! Die Center „koncenterierten“ sich hervorragend auf ihre Hauptaufgabe, den Rebound, so dass sie manchen Appraller erfolgreich recyceln konnten.

Besondere Freude aber machte der gutgefüllten Halle das Frauenpowerduo Xinran und Emily, die beide bei einer Topdefenseleistung noch punkteten, wobei Letztgenannte nach dem Schlusspfiff das Spielfeld nach großem Kampf mit der selben rubinroten Gesichtsfarbe verließ, wie ihre nicht weniger kampfstarke sympathische Kontrahentin aus Hagen.

Trainerworte: Ach, wennˋs nix zu meckern gibt, fehlt dem Coach auch was, also versuche ich es damit: Hätten wir so clever gegen die anderen Hagener Teams gespielt, müssten wir jetzt nicht den unglücklichen dritten Tabellenplatz einnehmen. Dieser Sonntag aber war eine Augenweide für Basketballgourmets mit 12 gleichstarken Akteuren. Hiermit möchte ich das gleiche Menü noch einmal für unseren Saisonabschluss am kommenden Sonntag an meiner ehemaligen Wirkungstätte als Spieler in Schwelm bestellen.

Für die Kangaroos zauberten:

Jesse Duru 10,Philip Grothe 16, Richard Hoffmann 9, David Kabamba 10, Emily Koks 2, Wiktor Ksiazczyk 2,Xinran Liu 2, Tom Menke 5, Moritz Mix 4, Thorben Schurad 25, Kadirhan Sentürk 12, Konstantin Tauchmann 24

Bericht: Helgi Bencker