Erfolgsmodell NRW-Streetbasketball-Tour gastiert am 22.Juni im Sauerlandpark!

Raus aus der Halle – rauf auf den Streetbasketball-Court heißt es am 22. Juni im Sauerlandpark Hemer. Gemeinsam organisiert mit den Iserlohn Kangaroos wird der Sauerlandpark fast pünktlich zum Sommerauftakt Station der NRW-Streetbasketball-Tour 2019 sein. „Wir haben in den vergangenen Jahren schon öfters darüber gesprochen, die Streetbasketball-Tour nach Hemer zu holen“, erklärt Sauerlandpark-Pressesprecher Mirko Heintz. Zlata Dahmen von den Iserlohn Kangaroos ergänzt: „Wir sind froh, die NRW-Tour nun in Hemer im Märkischen Kreis zu haben. Das passt!“

Bereits seit über 25 Jahren gibt es die beliebte in ganz NRW stattfindende Turnierserie für Streetbasketball oder auch 3×3 genannt. Drei Mal machte sie Halt in Iserlohn, nun gibt es eine Premiere in Hemer. Warum in die Felsenmeerstadt? „Es ist ein Zeichen an alle Vereine in der Region, dass man sich einmal auf einer anderen Ebene treffen kann. Der Spaß steht im Vordergrund, man ist losgelöst von seinen bisherigen Teams und kann draußen mit seinen Kumpels spielen“, erklärt Zlata Dahmen und richtet ausdrücklich den Wunsch und die Einladung an die Vereine, sich zahlreich zu beteiligen. „Wir hoffen, dass wir mit der NRW weiterhin Basketball im Märkischen Kreis etablieren können. Zudem ist Streetbasketball eine Art Lifestyle.“, so Zlata Dahmen, die mit dem gesamten Organisations-Team auf ein weit gefächertes Teilnehmerfeld hofft.

Dass Streetbasketball quasi eine „andere“ Sportart ist, bestätigt Kangaroos-Akteur Jonas Buss: „Wenn man in der Halle spielt, dann ist das Spiel kontrollierter. Bei 3×3 braucht man als Spieler eine größere Bandbreite an Skills.“

Die Geschwindigkeit ist schneller, der Takt, in dem die Aktionen passieren, ist höher. Sehr gute Einzelspieler kommen hier auf ihre Kosten, da man sich oft im Eins-gegen-Eins gegenübersteht. „3×3 ist ein großer Trend weltweit und es sind sehr gute Basketballer dabei“, weiß auch Kangaroos-Headcoach Milos Stankovic.

In zehn Kategorien, aufgeteilt nach Alter und Geschlecht, können sich Teams ab sofort unter www.nrw-tour.de oder am Tag der Veranstaltung am Check-In-Schalter anmelden. Gespielt wird bei jedem Wetter: Bei Regen steht das Grohe Forum zur Verfügung.

Insgesamt gibt es 15 Vorrundenturniere in ganz Nordrhein-Westfalen, die Sieger jedes Turniers treffen sich zum großen Finale am 6. Juli in Recklinghausen. Der Gewinner dort kann sich beim deutschen Finale in Hamburg mit den anderen Landessiegern messen.

Neu ist, dass die Altersklasse U10 ebenfalls einen eigenen Wettbewerb hat. Dafür werden die Körbe eigens auf 2,60 Meter abgesenkt, damit die Trefferquote der jüngsten Basketballspieler nach oben geht.

Einen Popularitätsschub dürfte die Outdoor-Sportart vor allem durch die Entscheidung des Internationalen Olympischen Komitees bekommen, bereits im kommenden Jahr 3×3 in den olympischen Wettbewerb zu integrieren. Das sorgte für etwas mehr Ernsthaftigkeit im Umgang mit der Sportart, wie auch Kangaroos-Cheftrainer Milos Stankovic berichtet: „In Serbien habe ich viele Freunde und Bekannte, die sich ausschließlich auf 3×3 konzentrieren. Sie dürfen auch gar nicht in den Topligen in der Halle spielen und werden staatlich unterstützt, damit sie auf den verschiedenen Turnieren spielen können.“

Informationen zur NRW-Tour: Iserlohn Kangaroos
Tel.: 02371 7943679
E-Mail: kontakt@iserlohn-kangaroos.de
www.iserlohn-kangaroos.de

Anmeldungen: www.nrw-tour.de

 #WantedAsOne #LetsGoKangaroos #NothingButKangaroos

Pressemitteilung Iserlohn | Foto: Sauerlandpark