Blick hinter die Kangaroos-Kulissen

Ana Ninic ist nicht nur seit Grundschulzeiten ein Kangaroo, sondern war vor vielen Wochen auch unsere Schülerpraktikantin. Für uns hat sich die Iserlohnerin nun Zeit genommen, drei unserer Frage zu beantworten.

Ana du hast im März dein Schülerpraktikum bei den Kangaroos gemacht ? Wie bist du darauf gekommen und wie kam es zu dem Interesse?

Da ich nun die 10.Klasse auf dem Gymnasium an der Stenner besuche, ist es Pflicht für alle Schüler dieses Praktikum zu absolvieren. Ich habe mir schon länger dazu Gedanken gemacht und kam auf den Bereich des Sportmanagements. 
Ich kann mir sehr gut vorstellen, zukünftig im Management Bereich zu arbeiten, da Sport bzw. Basketball auch zu meinen persönlichen Interessen gehören.  Die Entscheidung dieses Praktikum bei den Kangaroos anzutreten fiel mir sehr leicht, da ich seit vielen Jahren Teil dieses Vereines bin und die Organisation sowie die Arbeit der Kangaroos schon länger beobachtete. 

Welche Vorstellungen hattest du und welche Aufgaben hast du tatsächlich übernehmen dürfen?

Da mein Praktikum nur zwei Wochen ging, war es für mich klar, dass ich keine großen Verantwortungen übernehmen werde, trotzdem hatte ich darauf gehofft einen Einblick in verschiedene Bereiche des Vereines zu bekommen. Wie erwartet bekam ich kleinere Aufgaben, die ich in diesen zwei Wochen erledigen sollte. Dazu gehörten beispielsweise Zeitungsartikel verschiedener Spielzeiten auszuschneiden und zu ordnen, Recherche im Bereich der Fanartikel betreiben und sonstige „Praktikantenarbeit“ im Form von Freikarten auszuschneiden oder Plakate zu sortieren. 
Dennoch aber war ich überrascht, dass ich die Verantwortung für die Organisation bei einem Grundschulturnier bekam, was mir besonders viel Spaß gemacht hat. Das Praktikum war sehr vielfältig und die Aufgaben somit auch. 

Was hat dich besonders interessiert ?

Besonders interessiert hat mich die Organisation rund um das ProB-Team und wie viel Aufwand wirklich dahinter steckt. Vom Sponsoring über Marketing bis hin zu der Organisation der Heimspiele kriegt man als Zuschauer bzw. Fan wenig mit.  Da hab ich mich natürlich gefreut, dass Zlata mir einen umfassenden Einblick in all das gegeben hat und mir alle meinen Fragen gerne beantwortet hat. 
Dieses Praktikum hat mir gezeigt wie viel Arbeit hinter einem Verein steckt. An dieser Stelle bedanke ich mich nochmal für diese Möglichkeit und nehme einiges aus diesem Praktikum mit in meine Zukunft! 

Wunderbar! Wir wünschen Ana Ninic alles Gute für ihre weitere Zukunft und freuen uns auf ein Wiedersehen.

P.S. Interesse geweckt? Wer einmal selbst bei den Kangaroos reinschnuppern möchte, der kann sich in der Geschäftsstelle unter Tel. 02371 / 7943679 oder per E-Mail an kontakt@iserlohn-kangaroos.de melden. Allerdings weisen wir darauf hin, dass wir erst Praktikanten ab einer Praktikumsdauer von mindestens acht Wochen annehmen.
 
#WantedAsOne #LetsGoKangaroos #NothingButKangaroos