Abschied von Lamar Mallory

Er ist ein bisschen still, heimlich und leise aus Iserlohn verschwunden. Lamar Mallory, Top-Scorer der Iserlohn Kangaroos zog es direkt nach dem Aus in den PlayOffs zu seiner nächsten Station nach Luxemburg. “Wir hatten Lamar auch keinen neuen Vertrag angeboten”, gewährt Kangaroos-Geschäftsführer Michael Dahmen einen Einblick. 

Mit 420 Punkten und 39 Assists landete der US-Amerikaner im ligaweiten Vergleich auf Rang neun.

Direkt nach dem PlayOff-Ausscheiden wechselte Mallory zu BBC Arantia Larochette, um den Klub in der Luxembourg-Total-League in den PlayDowns (erfolgreich) zu unterstützen. 

In der vergangenen Woche wurde er allerdings noch einmal für seine Leistungen in Iserlohn ausgezeichnet.
Eurobasket wählte den Power Forward ins 3rd-Team der Saison 2018/2019.

Die Kangaroos-Familie wünschen Lamar alles Gute für seinen weiteren Weg.

#WantedAsOne #LetsGoKangaroos #NothingButKangaroos

Foto: Daniela Fett