1.Damen: Formkurve zeigt weiter nach unten…

Die Iserlohn Kangaroos Ladies kommen momentan einfach nicht in den Tritt. Am vergangenen Freitag setzte es die dritte Niederlage um vierten Spiel. Im Derby gegen den TSV Hagen setzte es wieder eine deutliche Niederlage. 74-53 hieß es am Ende.

Viel vorgenommen hatten sich die Iserlohnerinnen nach der bitteren Niederlage gegen Bielefeld in der letzten Woche. Gegen den TSV Hagen wollte man deutlich besser auftreten. Aber von beginn an wurde aber schnell klar das noch sehr viel Arbeit auf das Team von Coach Chris Brüggemann wartet. Unkonzentriert, und viel zu nachlässig aigierten die Kangaroos Ladies im 1.Viertel. Durch die frühe Full Court Press der Hagenerinnen ließen sich die Iserlohnerinnen aus dem Konzept bringen. Und in der Defense zog sich der rote Faden der letzten Wochen fort. “Wir sind immer einen Schritt zu spät dran. Und das wird in der Regionalliga sofort bestraft” so der Coach. 21-9 endete das 1.Viertel.

Auch im 2.Viertel sollte sich die Defenseleistung nicht wirklich ändern. In der Offense fand man zwar nun besser ins Spiel, und fand nun endlich auch ein gutes Mittel gegen die Full Court Press der Gegnerinnen, aber man ließ wieder 23 Punkte zu. Somit ging man mit 44-23 in die Halbzeitpause.

Im 3.Viertel agierten die Kangaroos Ladies nun ein wenig besser in der Defense. Und in der Offense drehte Jacky Knura nun auf. 12 der 16 erzielten Punkte gingen auf ihr Konto. Dennoch konnte man den Abstand nicht verkürzen. 17-16 endete das 3.Viertel.

Im 4.Viertel versuchten die Iserlohnerinnen noch einmal alles. Aber auch hier war man nur auf Augenhöhe mit dem TSV und konnte so den Abstand nicht verkürzen. Endstand 74-53.

“Wir schaffen es momemtan einfach nicht unsere Defense konstant aufzuziehen. In manchen Phasen im Spiel schaffen wird das sehr gut, doch dann lassen wir wieder nach. Und das wird sofort bestraft. Das können wir uns absolut nicht leisten. So haben wir keine Chance auf den Klassenerhalt. Uns war schon klar das es gegen Teams wie Opladen, Rhöndorf usw. mehr als schwer wird. Aber Bielefeld und Hagen sind schlagbare Gegner gewesen. Das ägert mich am meisten. Defense ist Einstellungssache. Und da müssen wir dringend dran arbeiten” so Coach Chris Brüggemann.

Am heutigen Sonntag sollte es eigentlich zum Pokalspiel nach Aachen gehen. Mangels Spielerinnen beim Gastgeber wurde das Spiel aber gestern Abend abgesagt, und somit ziehen die Kangaroos Ladies kampflos in die 3.Pokalrunde ein.

Nun sind erstmal 2 Wochen Spielfrei, ehe es am 29.10.2016 zu den RheinStars nach Köln geht. Diese sind aktuell auf Platz 3 in der Liga.

Punkte:

Knura (17 Pkt, 3 Dreier), Judtka (12 Pkt.) Kramer (10 Pkt.), Löwen (4 Pkt.), Pott (4 Pkt.), Gusinde (4 Pkt.),

Bücker (2 Pkt.), Flasch, Keilwitz, Nasup, Schäfer, Zarges