Weihnachtskracher!

Microkangaroos stark im Aufwind

U10 Oberliga: RE Baskets Schwelm-Iserlohn Kangaroos  40:119 (14:44,20:77,31:96)

Da musste der Schwelmer Korb kräftig schlucken. Die Waldstädter versenkten mehr Bälle in der Reuse, als manche Oma Weihnachtsplätzchen backt.
Aus einer soliden Verteidigung heraus, die nicht aufs Bälleklauen aus war, sondern solide den Weg zum Korb sperrte, ergaben sich von Beginn an zahlreiche Fast-Break-Möglichkeiten, bei denen die Spielmacher die orange Kugel immer wieder in Richtung der bestpostierten Mitspieler schickten, die so nicht nur leichtes Spiel hatten, sondern ganz oft ein auch ein glückliches Händchen bewiesen.

Der 44:14-Vorsprung nach nur einem Viertel mit insgesamt 5 blitzsauberen Dreiern machte den Weg für Experimente frei. Flugs waren die 10 Spieler in zwei Sturmreihen aufgeteilt, die wie beim Eishockey nun immer komplett antraten, und da sie beide gleich gut agierten, exakt die gleiche Spielzeit erhielten.

Die Punkteverteilung der ersten Fünf, die allesamt „Double-Figures“(2.stellige Punktzahlen) erzielten, zeigt, wie mannschaftsdienlich die Spieler agierten. Aus dem jüngeren Jahrgang jedoch hatte sich auch David ganz heimlich in diese vornehme Gesellschaft geschlichen, indem er durch schnelle Hände mehrere Steals erzielte und die geklauten Bälle blitzschnell in den gegnerischen Korb expedierte.

Trainer-Worte: Das war ein echtes Weihnachtsgeschenk fürs Trainerherz. Zwar hatte er die Predigt selbst gehalten, dass seine Schäflein aber so exakt und engagiert die zehn Gebote der „Basketballbibel“ umsetzen würden, hat ihn doch ziemlich umgehauen. Nun gehts mit positivem Punktekonto auf Platz 4 in die Weihnachtspause. Wer damit nicht zufrieden ist, möge es für sich behalten.

Wir wünschen allen Beteiligten, die diese Liga zu so einer aufregenden Angelegenheit gemacht haben, frohe Feiertage und ein gesundes Basketballjahr 2018.

Für die Kangaroos spielten:

Musa Aksoy, Jessi Duru 4, Liu „Kobe“ Jiaye 17, David Kabamba 14, Colin Laurenz 21, Moritz Mix 2, Kadirhan Sentürk 5, Maxi Spies 18, Julius Trettin 27, Benni Tönnies 11