Trotz dünner Personaldecke gut gekämpft

U16 Regionalliga

TuS Iserlohn Kangaroos – Lippe Baskets Werne 67:76 (10:20;23:40;41:58)

Gegen den Tabellenführer aus Werne war nach Einschätzung von Coach Paris Konstantinidis auch mit nur acht Spielern durchaus ein Sieg möglich. Ein  vor allem offensiv schlechter Start und eine katastrophale Freiwurfquote (insgesamt nur drei von 20 Versuchen trafen das Ziel!!) machten diesem Vorhaben aber leider einen dicken Strich durch die Rechnung. Mit 4:11 in der 6. Minute zeigte Werne gleich, dass sie ihrer Favoritenrolle gerecht werden wollten. Iserlohn bekam keinen rechten Zugriff auf das Spiel und scheiterte zu oft bei leichten Gelegenheiten.

Trotz der dünnen Personaldecke wachten die Kangaroos im zweiten Durchgang auf, fingen an zu treffen und verteidigten nun besser. Nach ausgeglichenem dritten Viertel konnte das letzte sogar deutlich mit 26:18 gewonnen werden. Auch ein 8:0-Zwischenspurt in der 34. und 35. Minute reichte nicht, Werne noch wirklich zu gefährden.

TuS Iserlohn Kangaroos: Keienburg, Mika 5, Schmerbeck, Leon 6, Dragoljevic, Luka 8, Zlebnik, Philipp15, Schlosser, Florian 11, Westermann, Moritz 8, Velimir, Viktor 12

Bericht: T.Keienburg