Krimi gewonnen

Mit 54:50 konnte das Heimspiel gegen SE Gevelsberg knapp gewonnen werden.

Der Start ins Spiel verlief alles andere als nach Plan. Nach 6 Minuten des ersten Viertels lag das Team aus Iserlohn schon mit 2-10 hinten und zeigte beim Passspiel und im Abschluss einige Konzentrationsschwächen. Zusätzlich zeigte die vom Coach gewählte Verteidigungsvariante nicht den gewünschten Erfolg. Nach einer Auszeit und dem Wechsel in die Zonen Verteidung kam die Mannschaft immer besser ins Spiel.

Bis zum Anfang des letzten Viertels lief die Iserlohner Mannschaft immer einem Rückstand hinter her. Durch eine vorbildliche kämpferische Einstellung des gesamten Teams konnte man in den letzten Minuten das Spiel noch für sich entscheiden. Mit 8 ihrer insgesamt 18 Punkte im letzten Viertel, konnte Anastasia Ninic dem Spiel eine positive Wendung geben, bevor Julia Wilkes mit den letzten Punkten für die entgültige Entscheidung sorgte.

Am kommenden Samstag steht das Auswärtsspiel beim noch ungeschlagenen Tabellenführer TG Voerde an.

Iserlohn Kangaroos  – SE Gevelsberg         54:50

1.Viertel (10:15), 2.Viertel (16:14), 3 Viertel (12:14), 4.Viertel (16:7)

Ana Ninic (18 Pkt.), Kathi Meier (10 Pkt.), Julia Wilkes (9 Pkt.), Gabi Stieglitz (6 Pkt.), Elena Bukalova (5 Pkt.), Fatma Kulak (4 Pkt.), Sophie Grothe (2 Pkt.), Ina Hölscher, Galyna Kriehn