Duell gegen Tabellennachbar verloren

Im Duell zwischen dem Tabellen 4ten und 5ten verlor die Mannschaft aus Iserlohn mit 40:73.

Der Start in das letzte Heimspiel in diesem Jahr verlief optimal. Die Mannschaft setzte die taktischen Vorgaben in der Offensive sehr gut um und besonders Gabi Stieglitz konnte mit 3 erfolgreichen Würfen in Folge glänzen. So ging das erste Viertel mit 15:14 an Iserlohn.

Das hohe Niveau der ersten Minuten konnte leider nicht gehalten werden. Zusätzlich kam die erfahrene Mannschaft aus Hagen immer besser ins Spiel und konnte sich mit fortlaufender Spieldauer immer weiter absetzen. Die sehr guten Wurfquoten der Gäste trugen hier entscheidend zu bei. Trotz Änderungen in der Verteidigung war es nicht mehr möglich dem Spiel eine Wendung zu geben. Durch den Ausfall von einigen Leistungsträgerinnen musste speziell in der Offensive die Last auf mehreren Schultern verteilt werden. Besonders die Aufbauspielerin Fatma Kulak, die sonst für ihren kontrollierten Spielaufbau und ihr gutes Passspiel bekannt ist, hat im Spiel gegen Boele ihre Scoring Fähigkeiten entdeckt und war mit 13 Punkten Topsscorerin auf Seiten der Iserlohner.

Am kommenden Samstag steht das letzte Auswärtsspiel des Jahres gegen den TG Witten an.

Iserlohn Kangaroos – SG VFK Boele Kabel         40:73

1.Viertel (15:14), 2.Viertel (3:17), 3 Viertel (9:20), 4.Viertel (13:22)

Fatma Kulak (13 Pkt.), Gabi Stieglitz (7 Pkt.), Galyna Kriehn (7 Pkt.), Kathi Meier (5 Pkt.), Bea Walorczyk (4 Pkt.),  Ana Ninic (2 Pkt.), Sophie Grothe (2 Pkt.), Linda Steinschulte