Ohne Fleiß kein Preis!

Regionlliga

Rheinstars Köln vs. Iserlohn Kangaroos 89:30

(24:6, 46:12, 69:20)

Das Auswärtsspiel gegen die Kölner, die wir beim Freundschaftsspiel im Sommer fast geschlagen hätten, war für die Iserlohner Eltern und Fans alles andere als ein sonntäglicher Augenschmaus.

Durch viele Verhinderte und Kranke waren wir stark geschwächt (Gute Besserung an euch alle!). Außerdem waren wir ohne unseren Center Leo körperlich unterlegen.

Das erste Viertel startete katastrophal. Durch viele Lücken in der Defensive und eine schwache Offensive erspielten sich die Kölner mit Leichtigkeit einen 20:0 Vorsprung. Die ersten 6 Pünktchen erzielten Robin und Linus.

Das darauffolgende Viertel war nicht weniger grausam. Schon wieder nur 6 mickrige Punkte für uns und über 20 für die Gastgeber, so dass sie mit einer Führung von 46:12 in die Pause gingen.

Nach der Pause blieb der Rückstand unverändert. Die Kölner machten viele leichte Punkte und wir nicht! Magnus, der noch verbissener kämpfte als Robin verletzt auf die Bank ging, sorgte mit seinen 9 Punkten für einige Lichtblicke.

Fazit: Wenn man etwas nicht einmal versucht und nicht für etwas kämpft, dann hat man schon verloren.

Luka El Chami (2), Robin Mingaz (3), Magnus Metz (9), Neven Kovacevic (6), Damian Lupascu ( ), Nico Stegemann ( ), Nick Kahle (2), Linus Trettin (7), Roland Mingaz (1)

Bericht: Damian Lupascu