Milos Stankovic wird Jugendkoordinator der Kangaroos!

Zum 1. August nimmt Milos Stankovic seine Arbeit als Jugendkoordinator der Iserlohn Kangaroos auf. Er hat sich mit Kangaroos-Manager Michael Dahmen auf einen Zweijahres-Vertrag geeinigt.

Der 29-jährige Serbe kommt von den TSG Eagles Westerstede, dem Kooperationspartner der EWE Baskets Oldenburg, ins Sauerland. Für Westerstede ist Stankovic‘ Neuorientierung ein großer Einschnitt. „Es geht nicht nur ein Sportler, hier geht ein toller Mensch und ein echtes TSG-Urgestein“, sagt TSG-Abteilungsleiter Andreas Schütte im Gespräch mit der Nordwest-Zeitung. Für Iserlohn ist die Verpflichtung von Stankovic hingegen ein absoluter Gewinn.

Stankovic ist im Besitz einer Trainer-B-Lizenz, die A-Lizenz soll folgen. Nicht zuletzt durch sein Engagement haben die Eagles in der jüngeren Vergangenheit einen so enormen Zulauf im Jugendbereich gehabt, „wie nie zuvor“, so Schütte. Entsprechend optimistisch ist Dahmen, dass der Serbe auch bei den Kangaroos hervorragende und vor allem wichtige Arbeit abliefern wird.

„Milos ist mit Leidenschaft bei der Sache. Und er wird uns dabei helfen, unseren Jugendbereich kontinuierlich auszubauen und ihn strategisch weiter zu entwickeln. Für Milos gilt die Faustregel, dass jedes Kind, das Basketball spielt, wichtig ist“, so der Kangaroos-Manager. 

Zu Stankovic‘ Aufgaben gehört auch die Rekrutierung und Aus- bzw. Weiterbildung neuer und bestehender Jugendtrainer. „Interne Coach Clinics sind nicht nur für andere Trainer wichtig. Auch persönlich möchte ich mich jeden Tag verbessern“, sagt Stankovic, der darüber hinaus auch für die Schul- und Vereinskooperationen sowie die Organisation und Durchführung von Basketball-Camps verantwortlich sein wird. „Außerdem sichert er die Qualitätsstandards bei allen Schul- und Vereinsaktivitäten und kümmert sich um die Talentförderung“, ergänzt Dahmen.

Aber der 29-Jährige soll nicht nur administrativ in Erscheinung treten. Er übernimmt als Trainer das U12-NRW-Liga-Team der Kangaroos. Sowohl Dahmen als auch Stankovic machen diesen Jahrgang in der Entwicklung von talentiertem Nachwuchs als strategisch wichtig aus. „In der U12 wird die Basis für den weiteren Werdegang eines Basketballers gelegt“, sagt Dahmen. Stankovic pflichtet ihm bei. Entsprechend beinhaltet sein neuer Job als Jugendkoordinator auch die Karriereplanung für jeden einzelnen Spieler im Jugendbereich. „Er soll das große Ganze im Blick haben“, so Dahmen.

Es ist ein umfangreiches Aufgabengebiet, dass viel Zeit, Arbeit und Herzblut erfordert. „Ich freue mich sehr auf die neue Aufgabe in Iserlohn“, sagt der 29-Jährige. Schon bevor der Kontakt zu Dahmen zustande gekommen war, hat er nach eigener Aussage „viel Gutes über die Arbeit bei den Kangaroos gehört“.

„Der Job des Jugendkoordinators ist für mich eine tolle Möglichkeit, mich einzubringen und den Verein an dieser Stelle weiterzuentwickeln“, sagt Stankovic.

Er hat auch schon einige Ideen, die er gerne umsetzen möchte, sobald er seine Arbeit bei den Kangaroos aufnimmt. „Ich werde alles geben“, verspricht der 29-Jährige.

Pressemitteilung der Iserlohn Kangaroos