Licht und Schatten

U14 Regionalliga

City Baskets Recklinghausen – Tus Iserlohn Kangaroos 83 : 55

(20:15, 44:30, 59:42)

Zum zweiten Auswärtsspiel ging es für die Iserlohner zu den City Baskets nach Recklinghausen. Wieder musst man auf vier Spieler aus diversen Gründen verzichten, entsprechend mulmig war die Stimmung, als man die Recklinghauser Hünen beim Betreten der Halle zu Gesicht bekam. Doch die Iserlohner fanden gut in die Partie und gingen mit 6:2 in Führung. Leider kippte das Spiel, da die Iserlohner plötzlich hektisch wurden. Schlechte Ballkontrolle und unzählige Fehlpässe waren die logische Konsequenz. Die Recklinghauser, die auch auf zwei JBBL Spieler zurückgreifen konnten, nutzten diese Phase konsequent aus und setzten sich mit einfachem Fastbreakspiel ab und erzielten mit 44:30 eine deutliche Führung zur Halbzeitpause.

Nach der Pause versuchten die Kangaroos noch einmal mit neuer Energie dagegen zu halten. Leo und Roland schmissen sich in die Rebounds und kamen zu spektakulären Korberfolgen. Unermüdlich lenkte Magnus sein Team in die gegnerische Zone und konnte mit zwei erfolgreichen Dreiern den Anschluss erreichen. Auch Pascal machte einen guten Job und empfahl sich für mehr Einsatzzeit.

Im letzten Viertel schwanden nach etlichen Fehlwürfen die Kräfte und man musste schließlich die Überlegenheit der Recklinghauser anerkennen.

Fazit: Nur wenn die ganze Mannschaft voll konzentriert zu Werke geht und die guten Leistungen im Training auch im Spiel abruft, können auch Spitzenmannschaften geschlagen werden. Außerdem wünschen wir unseren verletzten und kranken Mannschaftskameraden eine baldige Genesung.

Es spielten: Arda Yildiz (), Roland Mingaz (4), Robin Mingaz (6), Magnus Metz(16), Linus Trettin(2), Leonard Maida (19), Florian Breiden (), Neven Kovacevic (2), Pascal Nowak (6)