Kantersieg und Pizza zum Saisonfinale

U16 Regionalliga

TuS Iserlohn Kangaroos – SV Hagen Haspe  111:53 (27:19;55:26;84:37)

Paris Konstantinidis war hochzufrieden mit der letzten Vorstellung der Saison seiner Jungs. Andererseits trieb es ihm fast ein Tränchen in die Augen, wenn man der Verlauf der Rückrunde betrachtet: Hätte das Team häufiger auch nur annähern so stark agiert, wären mindestens vier Tabellenplätze mehr drin gewesen, so musste man sich zum Schluss knapp mit Platz acht begnügen.

Ausser Michi Galazios waren mal alle wieder an Bord und zeigten nach vier Minuten Anlaufzeit (4. Min.: 13:7  für Haspe), dass sie sich die vom Trainer versprochene Abschlusspizza heute verdienen wollten. Als hätte jemand den gut gestarteten Haspern, denen man im Hinspiel noch knapp unterlegen war, eine Sicherung herausgedreht, überrollten die Iserlohner den Gegner mit einem 20:6 Lauf bis zur ersten Viertelpause.

Mit zunehmender Spielzeit wuchs auch die Spielfreude bei nahezu allen Akteuren. Viele schön herausgespielte Punkte wechselten sich mit kuriosen Abschlüssen ab. Unter anderem beendete F. Schlosser mit einem buzzer-beater die starke erste Hälfte.

Im zweiten Durchgang riss der gute Lauf nicht ab, immer wieder punktete ein anderer, so dass Haspe sich kaum auf „den“ gefährlichen Scorer einstellen konnte. Der Frust der Hagener äußerte sich dann auch zunehmend in aggressiven Verteidigungsaktionen. Erschwerend kam noch eine wenig konsequente Linie der beiden Schiedsrichter hinzu. Das dritte Vertel wurde nochmals durch einen buzzer-beater von der Mittellinie (!) durch Kosta Koutsoukis vollendet.

Die Iserlohner ließen sich jedoch von der Hektik nicht großartig anstecken, kompensierten sogar noch die beiden verletzungsbedingten Ausfälle von J.L. Varendorf (nach einem ungeahndeten Bodycheck) und V. Velimir (Außenbandriß).

Paris Konstantinidis überlegt für die neue Saison, ob er für jedes Spiel ein Pizzaessen auslobt, wenn die Qualität derart besser wird. Für die neue Spielzeit wird es einen gr0ßen Umbruch im U16-Team geben, da bis auf Luca Dragoljevic und Mika Keienburg alle in den U-18-Bereich „aufsteigen“ werden.

TuS Iserlohn Kangaroos:  J.L. Varendorff (0), M. Keienburg (15), T. Varendorff (7), L. Schmerbeck (2), L. Dragoljevic (19), P. Zlebnik (16), K. Koutsoukis (7), F. Schlosser (20), M. Westermann (18), V. Velimir (7)

 

Bericht: TK