Kangaroos fahren zum Rückrundenauftakt nach Coburg!

Die Bilder vom knappen 73:71-Heimerfolg sind noch frisch. Mit viel Mühe haben sich die Iserlohn Kangaroos am zehnten Spieltag der 2. Basketball-Bundesliga ProB gegen Aufsteiger BBC Coburg durchsetzen können. Und bereits am Sonntag (16 Uhr, HUK-Coburg Arena, Oudenaarder Straße 1, 96450 Coburg) gibt es das Wiedersehen.

Ein bisschen glücklich war der Hinspiel-Erfolg. Und knapp. Knapper als eigentlich nötig. Aber die Gäste aus Oberfranken hatten sich viel vorgenommen für ihr Gastspiel in der Hembergfestung. Und das machten sie auch deutlich, sicherten sich zum Ende des ersten Viertels einen Zehn-Punkte-Vorsprung. Erst nach etwa 15 Minuten waren die Kangaroos wirklich im Spiel, arbeiteten den Rückstand nach und nach ab – und konnten durch einen Dreier von Julian Scott mit einer 42:39-Führung in die große Pause gehen.

Was fehlte, um das Spiel letztlich schnell zu entscheiden, waren Wurfglück und Konsequenz. So wäre die Partie fast noch in die Verlängerung gegangen, der letzte Wurf von Byron Sanfort, der das Spiel hätte ausgleichen können, fiel jedoch nicht. Zum Glück für die Kangaroos.

Zweifelsohne haben die Schützlinge von Coach Dragan Torbica aus diesem Spiel gegen die Aufsteiger gelernt. Im Vorbeigehen werden keine Siege eingesammelt. 40 Minuten konzentrierte Arbeit stehen vor jedem Erfolgserlebnis. Und auswärts wird die Arbeit nicht weniger. Im Gegenteil.

„Ich erwarte, dass Coburg in eigener Halle noch ein bisschen stärker ist“, sagt auch Kangaroos-Manager Michael Dahmen.

Und dass der BBC bereit ist zu kämpfen, hat er nicht nur bei seinem Gastspiel in Iserlohn bewiesen.

Erfreulich für Torbica ist, dass durch die Rückkehr von Kapitän Joshua Dahmen im Rückspiel eine weitere Alternative zur Verfügung steht. Jemand, der nochmal Intensität nachlegen kann, wenn Bedarf besteht. Jemand, der sein Team mitreißen kann. „Wir müssen konzentriert und aggressiv verteidigen, unser Spiel durchdrücken und vom ersten Moment an wach sein“, fordert der Kangaroos-Coach.

So geht’s für die Kangaroos weiter:
So., 3. Dezember, 16 Uhr: BBC Coburg – Iserlohn Kangaroos
Sa., 9. Dezember, 19.30 Uhr: KIT SC Gequos – Iserlohn Kangaroos
Sa., 16. Dezember, 19.30 Uhr: Iserlohn Kangaroos – Fraport Skyliners Juniors

Pressemitteilung der Iserlohn Kangaroos, 29. November 2017