Heimniederlage gegen Tabellenführer

U 14 Regionalliga

TUS Iserlohn Kangaroos – TV Ibbenbüren     56 : 76

(10 : 20, 26 : 42, 40 : 68)

 

Sieben Sekunden brauchten die Tabellenführer aus Ibbenbüren um den 1. Ball im Iserlohner Korb zu versenken. Die Kangaroos, krankheitsbedingt ohne Marcel, Nick und Neven, fanden fast vier Minuten kein probates Mittel um die Korbserie des Gegners zu stoppen. Leos erster Korb ließ die Zuschauer merklich aufatmen, doch es ging nicht aufwärts im Spiel der Iserlohner. Fehlpässe, verschenkte Rebounds, Ballverluste kennzeichneten das erste Viertel. Trainer Dragan Torbica, sonst die Ruhe in Person, hielt der Mannschaft eine lautstarke Standpauke, die sich die Mannschaft punktuell zu Herzen nahm. Zu guter Letzt ging Magnus durch einen heftigen Bodycheck  schwer angeschlagen zu Boden, konnte aber im Laufe des dritten Viertels wieder mitspielen.

Auch im zweiten Viertel fanden die Kangaroos an beiden Enden des Spielfeldes kein Mittel, um gegen die sympatischen, körperlich starken und ausgeglichen besetzten Ibbenbürener zu punkten. Beim Gegner saß dagegen jeder Wurf.

Im dritten Viertel ließ Damian mit einem tollen Dreipunktewurf die Halle beben. Magnus und Kapitän David kämpften verbissen, doch der Ball wollte oft nicht in den Korb, so dass das Punktekonto nur beim routiniert spielenden Gegner wuchs.

Doch plötzlich fanden die Jungs und Giselle doch noch ins Spiel und die Ibbenbüren Jungs, von denen einige bereits ein U 16 Spiel in den Knochen hatten, schwächelten offensichtlich. Kämpferisch stark und mit tollem Teamplay konnten sie zwar nur noch Ergebniskosmetik betreiben, aber zumindest dieses Viertel mit 16:8 Punkten für sich entscheiden.

Fazit: Kopf hoch. Let’s go Kangaroos!

Es spielten: Damian Lupascu (3), David Pavljak (31), Magnus Metz (), Giselle Batroff (), Leonard Maida (22), Pascal Nowak (), Roland Mingaz (), Yasarbatin Koyuncu ()