Heimniederlage gegen Düsseldorf als Jahresabschluss

 

Tus Iserlohn Kangaroos vs. Düsseldorf Art Giants 65:102

(14:28, 26:53, 40:80)

Mit drei verletzten Spielern und ohne Head Coach Dragan Torbica gingen die Iserlohn Kangaroos in das Spiel gegen die starken Düsseldorfer. Als Ersatz war Trainer Torsten Jung dabei. Die ersten vier Minuten liefen noch recht ausgeglichen (8-10 aus Iserlohner Sicht), doch dann machten die Düsseldorfer, durch zu viele Ballverluste, mehrere einfache und schnelle Punkte und bauten ihren Abstand zur Viertelpause auf 28 zu 14 Punkten aus.

Das zweite Viertel verlief kaum besser. Viele einfache Punkte bescherten den Düsseldorfern einen immer größer und größer werdenden Abstand, der nicht mal durch die Punkte von Leo und Florian einigermaßen geschmälert werden konnte. Zum Schluss der ersten Halbzeit stand es dann 53 zu 26 für die Gäste.

Es sah nun ganz danach aus, als würden die Düsseldorfer die Hundert knacken, doch durch die bessere Defense und die einfacheren Körbe, ließen die Iserlohner ganze 20 Punkte zur Hundert offen. Trotzdem gelang es dem gut besetzten Kader der Düsseldorfer des Öfteren zu Punkten. Die Düsseldorfer gewannen das dritte Viertel mit 27 zu 14 und führten zu Beginn des vierten Viertels mit 80 zu 40 Punkten.

Jetzt gaben die Kangaroos nochmal alles und vor allem Leo machte mehrere Punkte. Dazu kam die gute Defense der Iserlohner, die viele Düsseldorfer Punkte verhinderte. Eine Minute vor Schluss stand es somit 96 zu 65. Der Trainer der Düsseldorfer wollte scheinbar unbedingt die Hundert voll machen und leider ließen wir es zu.

Für Iserlohn spielten:

Florian Breiden(12), Giselle Moura Batroff(4), Neven Kovacevic(2), Pascal Nowak(), Damian Lupascu(), Nick Kahle(1), Linus Trettin(4), Roland Mingaz(3), Leonard Maida(39)

Bericht: David Pavljak