Erik Krumme und die Perspektive bei seinem Heimatverein

Ein Talent mit Perspektive: Erik Krumme kämpft für sein großes Ziel. Der 18-jährige Iserlohner will den Sprung ins ProB-Team der Iserlohn Kangaroos schaffen. Was er als Perspektivspieler dafür braucht, sind Geduld, Einsatz und Willen. Drei Tugenden, die der Abiturient in sich vereint.

Die Fortschritte, die er in den vergangenen drei Jahren gemacht hat, sind offensichtlich. Sein Wurf ist stabiler und er reifer geworden. Reifer, als Spieler und als Persönlichkeit.

„Allein das Training mit dem Bundesliga-Team ist für meine Entwicklung unglaublich wertvoll“, sagt Erik Krumme.

In der kommenden Saison wird der angehende Student des Wirtschaftsingenieurwesens hauptsächlich in der Oberliga für die Kangaroos und im NBBL-Team von Phoenix Hagen zum Einsatz kommen. Trotzdem wird er so oft wie möglich Extra-Schichten einlegen und mit dem Iserlohner ProB-Kader trainieren. „Diese Mischung ist für mich und meinen sportlichen Fortschritt goldrichtig“, sagt Krumme.

Auch eine zweite Kombination in Iserlohn sorgt dafür, dass er weiter hart an sich und seinem Spiel arbeiten will. Und diese Kombination vereint Headcoach Dragan Torbica, mit dem Krumme auch im Oberliga-Team schon zusammengearbeitet hat, in seiner Person. „Dragan ist darauf fokussiert, jeden Spieler, mit dem er arbeitet, besser zu machen. Trotzdem hat er immer auch ein offenes Ohr für die Anliegen der Spieler“, sagt Krumme und ergänzt: „Ich freue mich tierisch auf die Vorbereitung!“

Perspektivisch passt Erik Krumme perfekt ins Profil der Iserlohn Kangaroos. Auch, um sich höheren Aufgaben zu stellen. Er ist jung, hungrig und bereit, viel Arbeit für seinen Fortschritt zu investieren.

„Ich sehe die kommende Saison als Chance und Ansporn, mich weiter zu verbessern“, sagt der 18-Jährige.

Immer vor dem Hintergrund seines Ziels, sich einen Kader-Platz im ProB-Team seines Heimatvereins zu erkämpfen. „Erik hat sich in den vergangenen Jahren sehr gut entwickelt, da er jedes Training als Chance sieht, sich zu verbessern. In der kommenden Saison wird er sowohl in unserer Oberligamannschaft als auch im NBBL-Team unseres Kooperationspartners Phoenix Hagen größere Rollen einnehmen, die ihn noch einen Schritt weiter nach vorne bringen sollen“, sagt Kangaroos-Manager Michael Dahmen und ergänzt: „Wir freuen uns sehr, dass mit Erik ein weiterer junger Mann aus unserer Jugend kurz davorsteht, unser Bundesliga-Team zu bereichern.“

Pressemitteilung der Iserlohn Kangaroos, 13. Juli 2017