Drei Kangaroos-Teams für die ehemalige NRW-Liga qualifiziert

Denkbar knapp ist die U18 der Kangaroos in der Qualifikation zur 1. Regionalliga (ehem. NRW-Liga) gescheitert. Der Iserlohner Nachwuchs verlor das Quali-Spiel gegen ETB SW Essen unglücklich mit 55:57.

Zuvor hatten schon die U14 und U16 ihre Qualifikationsspiele bestritten. Während es der U14 von Coach Dragan Torbica (Foto) gelang, durch Siege gegen die Telekom Baskets Bonn (75:57) und den FC Schalke 04 (96:46) in die 1. Regionalliga (ehem. NRW-Liga) einzuziehen, blieb die ersatzgeschwächte U16 von Trainer Paris Konstantinidis bei ihrem Spiel beim TSVE Bielefeld ohne Chance. Mit 61:89 hatten die tapfer kämpfenden fünf Kangaroos das Nachsehen. „Sie haben bis zur Schlusssirene gekämpft“, lobte Konstantinidis.

Damit steht fest, dass drei Jugendteams der Kangaroos in der kommenden Spielzeit in der höchsten Spielklasse in NRW auf Korbjagd gehen werden, der ehemaligen NRW-Liga, die ab sofort 1. Regionalliga heißen wird. Neben der U14 sind dies die U10 und die U12. Die jeweils ersten Mannschaften der U16 und der U18 starten in der ehemaligen Jugend-Regionalliga, die ab sofort unter dem Titel Oberliga geführt wird.