Donte Nicholas komplettiert den Kangaroos-Kader!

Ein Mentalitätsmonster komplettiert den Kader der Kangaroos für die Saison 2017/18. Mit Donte Nicholas verpflichten die Iserlohner einen erfahrenen Swingman für die Positionen zwei, drei und vier. Der 1,96 Meter große US-Amerikaner wechselt aus der British Basketball League (BBL) in die 2. Basketball-Bundesliga ProB.

„Ich hasse es noch mehr zu verlieren, als ich es liebe zu gewinnen“, sagt der 30-Jährige.

Er sei ein Wettbewerber – auf und neben dem Platz. Und beschreibt seine Spielweise als „hoch intensiv“. „Die Intensität in meinem Spiel ist aus meiner Sicht eine meiner größten Stärken“, so Nicholas. Seine Trefferquoten sind mit knapp 50 Prozent aus dem Feld und rund 40 Prozent aus der Distanz aber ebenfalls nicht zu verachten. „Die Kangaroos-Fans dürfen sich auf einen Spieler freuen, der in jeder Sekunde auf dem Feld alles dafür tun wird, dass sein Team am Ende erfolgreich ist“, sagt Nicholas.

Doch bevor er sich mit persönlichen Zielsetzungen auseinandersetzt, hat etwas anderes absolute Priorität für den Flügelspieler. Die Teamchemie.

„Eine gute Teamchemie ist die Basis, um überhaupt erfolgreich zusammenspielen zu können“, sagt Nicholas.

Sobald der Groove stimmt, gibt es indes kein Halten mehr: „Meine Ziele mit Iserlohn sind simpel: Ich will alles gewinnen, was möglich ist. Ich weiß, dass das leichter gesagt als getan ist. Aber wenn du nicht erfolgreich sein willst, musst du gar nicht erst antreten.“

Die Kangaroos sind Nicholas‘ erste Station in Deutschland. Nach dem College (Metro State University, Denver/Fresno Pacific University, Kalifornien) verbrachte er eine Saison in der NBA D-League bei den Santa Cruz Warriors, dem Farmteam der Golden State Warriors, und den Rockville Victors (APBL), ehe es ihn nach Australien zog. Dort spielte er erst für die Ansett Blues und anschließend zwei Spielzeiten für die Albury Bandits, mit denen er im September 2015 die Eastern Conference der South East Australian Basketball League gewann.

Die vergangene Saison verbrachte der 30-Jährige bei den Plymouth Raiders, für die er im Schnitt 15,7 Punkte, 6,8 Rebounds und 3,2 Assists aufgelegt hat. Die Zahlen zeigen, wie vielseitig er ist. Und diese Vielseitigkeit unterstreicht auch Kangaroos-Coach Dragan Torbica: „Von Dontes Erfahrung in England und Australien können wir nur profitieren. Er ist sehr variabel einsetzbar, kann auf nahezu jeder Position spielen und Verantwortung übernehmen, wenn das Spiel auf der Kippe steht.“ Und Verantwortung will der 30-Jährige, der für Torbica ein absoluter Wunschspieler ist, übernehmen. Nicholas ist das letzte, noch fehlende Puzzleteil für eine erfolgreiche Saison der Kangaroos.

„Mit Donte haben wir nach Julian und Nikita unseren dritten Spieler, der sehr viel Erfahrung mitbringt. Ich bin begeistert, dass wir uns mit ihm einigen konnten. Und ich bin mir sicher, dass er einer der besten Spieler in der ProB sein wird“, sagt Kangaroos-Manager Michael Dahmen.

Das Team der Iserlohn Kangaroos für die Saison 2017/18 (inklusive Trikotnummern): Sören Fritze (1), Gabriel de Oliveira (3), Simon Kutzschmar (4), Sharik Aboubakar (6), Joshua Dahmen (7), Henri Vaihinger (10), Erik Krumme (11), Julian Scott (12), Donte Nicholas (15), Nikita Khartchenkov (17), Viktor Ziring (21), Ruben Dahmen (22), Deion Giddens (50)
Staff: Dragan Torbica (Headcoach), Milos Stankovic (Assistant Coach), Michael Dahmen (Manager), Dr. Thomas Keienburg (Chefarzt), Roderich Brenne, Dr. Ludwin Ritter (Mannschaftsärzte)

Pressemitteilung der Iserlohn Kangaroos, 24. Juli 2017 – Foto: Pat Gowdie/pmgimaging